Kaputte Kopfhörer

Warum gehen Kopfhörer so schnell kaputt?

Hast du das Gefühl, dass deine Kopfhörer immer schnell kaputt gehen? Dann zeige ich dir hier die möglichen Gründe dafür und gebe dir Tipps, damit du in Zukunft länger Freude an deinen Kopfhörern hast.

Gründe für Schäden am Kabel

Schäden durch den Transport

Ein häufiger Fehler, den die meisten machen, ist, dass sie ihre Kopfhörer falsch verstauen. Diese werden normalerweise ohne Rücksicht in die Tasche geschmissen, was aber schnell zu einem Wackelkontakt führt, wenn das Kabel schlecht liegt. Wickle das Kabel stattdessen anständig auf, dann minimierst du das Risiko eines Wackelkontaktes erheblich.

Schäden durch Benutzung

Wenn du während dem Musikhören am Smartphone hängst, ist das Kabel bei der Nutzung häufig „auf Spannung“. Vielen fällt es gar nicht auf, aber das kann ebenfalls zu einem Wackelkontakt am Endstück des Kabels führen. Eine einfache Lösung dafür sind entweder Bluetooth Kopfhörer, oder du minimierst die Nutzung während des Musikhörens und lässt das Smartphone einfach in der (Hosen-)Tasche liegen.

Viele Smartphones haben heutzutage den Klinkenanschluss oben statt unten positioniert, sodass du während der Nutzung nicht mit deiner Hand ans Kabel kommst. Wenn das Kabel allerdings unterhalb platziert ist, kommst du bei der Nutzung des Smartphones mit deiner Hand immer mal wieder an das Kabel. Auf Dauer begünstigt das einen Wackelkontakt.

Kopfhörer während der Nutzung des Smartphones

Noch ein kleiner Tipp: Zieh‘ nicht zu stark an dem Kabel, wenn du es entwirrst. Das Kabel mag vielleicht so aussehen, als könne es einiges ab, doch das ist häufig nicht der Fall.

Schäden in der Hosentasche

Bei der Benutzung kabelgebundener Kopfhörer solltest du darauf achten, dass das Kabel nach oben rausschaut, damit es nicht „auf Spannung“ ist.

Gründe für Schäden am Kopfhörer

Schäden durch mangelnden Schutz

Gegenstände in deinem Rucksack können ungünstig auf deinem Kopfhörer liegen und so Druck auf diesen ausüben. Schlimmstenfalls verbiegt er sich und sitzt dann nicht mehr richtig auf deinem Kopf auf. Kaufe dir dafür einfach eine Transportbox für deine Kopfhörer bei Amazon*. Diese kostet ein paar Euro und lässt deine Kopfhörer länger leben.

Schäden durch Werfen des Kopfhörers

Den Kopfhörer aus dem Rucksack nehmen und nach der Schule, Uni oder der Arbeit schnell mal auf den Schreibtisch schmeißen? Kannst du zwar machen, solltest du aber nicht. Im Innern des Kopfhörers kann nämlich etwas kaputt gehen, was sich vielleicht nicht sofort bemerkbar macht. Doch mit der Zeit wird sich der Schaden bemerkbar machen.

Weitere Gründe warum dein Kopfhörer immer so schnell kaputt geht

Kaufst du dir vielleicht immer nur günstige Kopfhörer? Diese sind meist von einer minderen Qualität und halten auch nicht so lange. Natürlich können auch teure Kopfhörer schnell mal kaputt gehen, aber die günstigen sind im Regelfall doch anfälliger. Bei teureren Modellen ist z.B. das Kabel-Ende verstärkt, damit es nicht so schnell zu einem Wackelkontakt kommt.

JBL Live Serie: Kabelloser Pro Sound

Manchmal hat man auch einfach etwas Pech beim Kauf und erwischt ein Modell, das einfach schnell kaputt geht. Ich gehe mal davon aus, dass dir deine Kopfhörer aber öfters mal schnell kaputt gehen, deshalb halte ich diesen Grund für eher unwahrscheinlich. Schau einfach mal bei den Rezensionen nach, ob andere Käufer ähnliche Erfahrungen wie du gesammelt haben. So erkennst du recht gut, ob es an dem Modell lag, oder eben an deiner Nutzung des Kopfhörers. Auch Youtube-Langzeit-Reviews können dir helfen den richtigen Kopfhörer für dich zu finden. Schau auch da in den Kommentaren mal nach, was Leute zu dem Modell so sagen.

Noch ein Tipp zum Schluss: Wenn du das Problem hast, dass dir vor allem immer das Kabel kaputt geht, dann kaufe dir einen Kopfhörer mit abnehmbaren Kabel. Der Marshall Mid Bluetooth On Ear Kopfhörer (➥ Amazon*) hat ein abnehmbares 3,5mm Aux-Kabel. Sollte dieses mal kaputt gehen, brauchst du lediglich das Kabel zu wechseln und dir keinen neuen Kopfhörer zu kaufen.